Nachfrage zur Antwort der Landesregierung auf die Anfrage betreffend Missstände an saarländischen Schulen

LANDTAG DES SAARLANDES

16. Wahlperiode Drucksache 16/302

08.03.2018

A N F R A G E

des Abgeordneten Josef Dörr (AfD)
betr.: Nachfrage zur Antwort der Landesregierung auf die Anfrage betreffend Missstände
an saarländischen Schulen
[Drucksache 16/263 (16/196)]
Ich frage die Regierung des Saarlandes:
Zu den Antworten auf Frage 2 und 3:
1. Ich frage die Landesregierung, welche 14 Schulen sich mit Schreiben an die Landesregierung
wendeten. Bitte Schulform, Ort und Namen. (Bei datenschutzrechtlichen
Bedenken zumindest Schulform und die Informationen die herausgegeben
werden können).
2. Ich bitte um Aufschlüsselung was genau „diverse Problemlagen“ umfasst.
3. Welche Erkenntnisse erhofft sich die Landesregierung von einem Gutachten Dritter,
welches die „Belastungsfaktoren an Schulen objektivierbar ermitteln“ soll, die
über die Erkenntnisse der Kollegien und Schulleitung zur Situation die eigene
Schule betreffend hinausgehen; was ist unter „objektiven Kriterien“ in diesem Zusammenhang
zu verstehen?
4. Welchen Inhalt hat eine der in der Antwort erwähnten „Bedarfs- sowie Stärken/Schwächen-Analyse“
in Aufbau, Inhalt und Wortlaut? Bitte um Beispiele (falls
erforderlich auch anonymisiert).
Zu der Antwort auf Frage 4:
5. Was meint genau „externe Evaluation“. Sind die Schulleitungen und Lehrkräfte
nicht in der Lage kritisch zu beurteilen ob Maßnahmen an ihren Schulen Wirkung
zeigen?

Ausgegeben: 09.03.2018

Download im PDF-Format: https://www.landtag-saar.de/Drucksache/Af16_0302.pdf

Die Antwort der Landesregierung: https://www.landtag-saar.de/Drucksache/Aw16_0342.pdf

Close

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Schließen