Pressemitteilung zu einer internationalen Schule im Saarland

Die Diskussion um eine sogenannte internationale Schule mit Englisch als Unterrichtssprache ist ein Ablenkungsmanöver von den Problemen an saarländischen Schulen.
Unterrichtsausfall, Überlastung der Lehrer durch Migration und Inklusion sowie Respektlosigkeit und aggressives Verhalten müssen bekämpft werden. Dass jeder vierte Azubi die Ausbildung abbricht ist überwiegend auf mangelhafte schulische Bildung und falsche Vorstellungen über den gewählten Beruf zurückzuführen.
Für die bisher relativ wenigen englischsprachigen ausländischen Spitzenkräfte mit Kindern gibt es bereits das Angebot eines bilingualen Englischzweiges am Rotenbühl-Gymnasium, der relativ leicht ausgebaut werden kann.
Die Forderung von Professor Backes wird von der AfD unterstützt.
Bei zukünftig weiterem und größerem Bedarf bietet sich das Gebäude des früheren Gymnasiums in Dudweiler an, welches in der Nähe des Helmholtz-Zentrums liegt.

Rudolf Müller
Stellvertretender Fraktionsvorsitzender
AfD-Fraktion im Landtag des Saarlandes

Close

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Schließen