Stellungnahme zu dem Artikel in der SZ „Jeder fünfte Saarländer will raus aus der Bundesrepublik“

Eine Abspaltung des Saarlandes von der Bundesrepublik Deutschland kommt für die AfD nicht in
Frage. Sie wird sich jeglichen Loslösungstendenzen mit aller Macht widersetzen. Die Saarländer
haben sich mehrmals in Ihrer Geschichte für Deutschland entschieden.

Gleichwohl ist das Ergebnis der Meinungsumfrage, wonach 22 % der Saarländer eine Loslösung von
der Bundesrepublik befürworten, sehr ernst zu nehmen. Die hohe Zahl der Separatistenbefürworter
lässt auf eine latente Unzufriedenheit der Saarländer über Ihre Lebensverhältnisse schließen.

Dies kommt nicht von ungefähr. Das Saarland wird seit Jahren vom Bund benachteiligt. Das Gebot
der gleichwertigen Lebensverhältnisse in ganz Deutschland wird eklatant verletzt. Saarländische
Politiker im Bund vertreten saarländische Interessen nur unzureichend. Es wird Zeit, saarländische
Anliegen ernst zu nehmen. Die unzureichende Finanzausstattung des Landes sowie die
Unterfinanzierung der Kommunen müssen wieder auf die Agenda.

Die Landesregierung ist gefordert!

Close

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Schließen