Saarbahn-Weiterbau nach Forbach

Eine zentrale Forderung der AfD in ihrem Landtagsprogramm ist der Ausbau der Saarbahn von
Saarbrücken nach Forbach und in alle Kreisstädte des Landes. Damit kann die drohende „Landflucht“
unter anderem abgemildert werden.

Die Beispiele Heusweiler, Riegelsberg und Lebach zeigen, dass durch die Saarbahn an die
Landeshauptstadt angebundene Gemeinden gewinnen und weit weniger von der demographischen
Katastrophe betroffen sind.

Die Verbindung nach Forbach ist allein schon wegen der drohenden Autobahnmaut und der
französischen Kunden im Saarland absolut notwendig.

Deshalb begrüßen wir den Vorstoß des Chefs der Saarbahngesellschaft. Im Hinblick auf eine
Planungszeit von circa 10 Jahren, muss die Landesregierung schnellstens tätig werden, um die
Voraussetzungen zu schaffen und mit Frankreich Konsultationen führen.

Angesichts der langen Planungsphase sowie des voraussichtlichen „Mautdebakels“ müsste eine
Zwischenlösung verwirklicht werden. Zum Beispiel in der Gestalt, dass die Saarbahn auf dem
Schienennetz der DB und der SNCF bereits in naher Zukunft fahren kann.

Close

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Schließen