Solide Bildung – keine Experimente!

Die AfD-Fraktion fordert die Landesregierung auf, geordnete Verhältnisse in den Schulen wieder herzustellen, anstatt der angerichteten Unordnung mit Psychologen, Sozialarbeitern und einem sog. Kompetenzzentrum Inklusion hinterher regulieren zu wollen.

Deshalb fordern wir als erste Maßnahme den sofortigen Stopp der flächendeckenden Inklusion. Im Mittelpunkt aller Bildungspolitik muss das Wohl der Kinder stehen. Förderschulen sind fortschrittlich und auf die Bedürfnisse behinderter Kinder eingestellt durch entsprechende Gebäude und speziell geschulte Lehrer.

Die ideologisch motivierte Inklusion um jeden Preis hemmt behinderte wie nicht behinderte Schüler in ihrem Lernerfolg. Migration und Inklusion zusätzlich zum eigentlichen Regelunterricht überfordern den besten Lehrer (und offenbar auch den verantwortlichen Bildungsminister von der SPD, der die Verhältnisse an den Schulen nicht ernst nimmt und seine Zahlen nicht kennt).

Close

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Schließen