Abiturnotendurchschnitt, Studienabbruch, Studierfähigkeit

LANDTAG DES SAARLANDES

16. Wahlperiode Drucksache 16/303

08.03.2018

A N F R A G E

des Abgeordneten Josef Dörr (AfD)
betr.: Abiturnotendurchschnitt, Studienabbruch, Studierfähigkeit
Seit geraumer Zeit gibt es eine Diskussion ob das Leistungsniveau der Allgemeinen
Hochschulreife (vereinfacht Abitur genannt) in den letzten Jahren gesunken sei und es
eine „Inflation“ an sehr guten allgemeinen Hochschulreifen gäbe. Aktuelle wieder in
den Blickpunkt gerückt durch den Präsidenten des Deutschen Lehrerverbandes der
diesen vermeintlichen Umstand anprangert.
(siehe https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/bildung/article174171628/BildungLehrerpraesident-kritisiert-Inflation-an-guten-Noten.html)
Ich frage die Regierung des Saarlandes:
1. Wie entwickelten sich die Durchschnittnoten der Abiturabschlüsse der letzten 30
Jahre? Bitte nach Prozenten und Durchschnittsnote aufschlüsseln (bitte 2 Unterteilungen
pro Notenstufe) wie nach absoluten Zahlen. (z.B. 1990 12 % (48 Schü-
ler) Abiturschnitt 1,0 – 1,4;… 35 % (140 Schüler) Abiturschnitt 2,5 – 2,9…)
2. Wie entwickelten sich im gleichen Zeitrahmen die Studienabbrecherzahlen an der
Universität des Saarlandes? Bitte um Aufschlüsselung nach Fakultäten.
3. Sieht die Landesregierung die Studierfähigkeit der Abiturienten für jedes Studienfach
noch gegeben?

Ausgegeben: 09.03.2018

Download im PDF-Format: https://www.landtag-saar.de/Drucksache/Af16_0303.pdf

Die Antwort der Landesregierung: https://www.landtag-saar.de/Drucksache/Aw16_0343.pdf

Close

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Schließen