Umgang mit heimatkundlichen Sammlungen

LANDTAG DES SAARLANDES

16. Wahlperiode Drucksache 16/543

30.08.2018

A N F R A G E

des Abgeordneten Josef Dörr (AfD)

betr.: Umgang mit heimatkundlichen Sammlungen
Auf vielen Gebieten der ehrenamtlichen Tätigkeiten, mangelt es seit einigen Jahren
immer mehr an Leuten die bereit sind sich für die Gemeinschaft einzubringen und so
wertvolle Dienste leisten. Diese negative Entwicklung erreicht nun auch die heimatkundlichen
Museen und Sammlungen (siehe SZ vom 30.08.2018, C4 Regionalverband,
„Wo Heimatkunde in Gefahr ist“). Dort ist nicht nur Vereinsleben in Gefahr, nein
es besteht das Risiko, dass wir mittel- bis langfristig große Teile unserer saarländischen
Realienbestände und damit einen enorm wichtigen Teil des auf uns gekommenen
kulturellen Erbes verlieren.

Ich frage die Regierung des Saarlandes:
1. Wie plant die Landesregierung dem möglichen Verlust der heimatkundlichen
Sammlungen entgegenzutreten?
2. In welcher Höhe stehen finanzielle Mittel zum Ankauf heimatkundlicher Sammlungen
oder Einzelexponate zur Verfügung?
Falls ja: Ist eine Aufstockung in den nächsten Jahren geplant?

Ausgegeben: 03.09.2018

Download im PDF-Format: https://www.landtag-saar.de/Drucksache/Af16_0543.pdf

Die Antwort der Landesregierung: https://www.landtag-saar.de/Drucksache/Aw16_0608.pdf

Close

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Schließen