Wahlnachlese Hessenwahl 2018

Die AfD ist nun auch in Hessen mit über 13% im Landtag. Im Wahlkampf ging es um Bundesthemen. Die Politik der Aufgabe jeder Kontrolle über die Grenzen unseres Landes zertrümmert die sogenannten Volksparteien. Auch die sonstige chaotische Bundespolitik dürfte die Wahlentscheidung beeinflusst haben: Planlose Energiepolitik mit inzwischen den höchsten Strompreisen Europas und mit dem unrealistischen Ziel, die Welttemperatur punktgenau einstellen zu wollen. Enteignung der Fahrer moderner Dieselfahrzeuge durch willkürliche Grenzwerte und Messverfahren. Behinderung und Bekämpfung der eigenen Sicherheitsbehörden wie im Fall Maaßen. Übernahme griechischer und demnächst italienischer Schulden bei Vernachlässigung eigener Infrastruktur, Schulen und Hochschulen, Altersarmut, Kinderarmut und Spaltung der Gesellschaft.

Merkel muss weg! Ihr jetzt erzwungener Verzicht auf den CDU-Parteivorsitz ist der entscheidende Schritt dazu. Sie hat sich in wesentlichen Punkten deutscher Politik als unfähig erwiesen die Richtlinien der Politik zu definieren, sagt der stellvertretende Vorsitzende der AfD Fraktion Rudolf Müller.

Close

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Schließen