AfD lehnt Parité-Gesetz für das Saarland ab

Bei Landtagswahlen in Brandenburg müssen Parteien ihre Wahllisten künftig paritätisch mit Frauen und Männern besetzen. Das ist der Gipfel des „Gender und Quotenwahnsinns“ und öffnet Missbrauch Tür und Tor. Es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis das „Dritte Geschlecht“ entsprechende Rechte einfordern wird.

Unzweifelhaft müssen Frauen eine gleichberechtigte politische Teilhabe ermöglicht werden aber nicht schon wieder mit einer Zwangsquote. Das Gesetz wird vor dem Bundesverfassungsgericht keinen Bestand haben und wird schon jetzt von der AfD-Fraktion für das Saarland abgelehnt.

Close

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Schließen