Klima, Greta und die grüne Politik

Nachdem die Folgen von Klima, Greta und grüner Politik jetzt brutal zuschlagen im Saarland und anderswo mit dem Verlust von tausenden Arbeitsplätzen, bequemen sich auch erste Medien, Abstand zu nehmen von der ideologisch getriebenen Politik des „Klimaschutzes“.

Auch sog. „Klimaleugner“ wie Professor Lüdecke sind Wissenschaftler, die uns ganz sachlich vorrechnen, was da im Gange ist. Unter anderem macht er uns darauf aufmerksam, dass das Erreichen der Klimaziele bis 2050 Deutschland eine Billion Euro kosten würde und dass die deutsche Wirtschaft danach „kaputt“ wäre.

Zur Verdeutlichung für jeden einzelnen:

Eine Billion geteilt durch die 80 Millionen, die wir sind, ergibt pro Nase vom Kleinkind bis zum ältesten Rentner die Kleinigkeit von 12.500 Euro – für die vierköpfige Familie also 50.000 Euro.

Schon vor Jahren bezifferte der aktuelle Wirtschaftsminister Peter Altmaier die Kosten der Energiewende ebenfalls mit einer Billion Euro. Damit ist die vierköpfige Familie schon wissenschaftlich bzw. amtlich mit 100.000 Euro belastet.

Vor dem Ruin kommt der Wahnsinn, in den uns gewisse politische Kräfte treiben wollen, sagt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Rudolf Müller.

Close

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Schließen