Rekultivierung und Aufforstung von Halden der RAG

LANDTAG DES SAARLANDES
16. Wahlperiode Drucksache 16/1209
10.02.2020

A N F R A G E
des Abgeordneten Josef Dörr (AfD)
betr.: Rekultivierung und Aufforstung von Halden der RAG

Die Halde Lydia in Quierschied Camphausen wurde vor Jahren rekultiviert und aufgeforstet. Sie war für die Öffentlichkeit zugänglich und ein beliebter Ort für Spaziergänge und kulturelle Veranstaltungen. Besucher kamen von nah und fern. Sie entwickelte sich zu einem touristischen „Highlight. Seit ca. einem Jahr wird die Halde abgeholzt und ist für die Öffentlichkeit gesperrt. Nach einem Pressebericht in der SZ ist eine Wiederaufforstung nicht geplant.

Ich frage die Regierung des Saarlandes:
1. Sind die Abholzungsmaßnahmen der RAG mit der Landesregierung abgestimmt?
2. Ist der Landesregierung bekannt, dass eine Aufforstung der Halde Lydia nichtmehr erfolgt?
3. Wurden von der RAG Ausgleichsflächen bekanntgegeben?
4. Wie beurteilt die Landesregierung das Ansinnen der RAG, zukünftig auf Renaturierungsmaßnahmen zu verzichten?
5. Welchen Einfluss hat die Landesregierung auf die Gestaltung sämtlicher Halden im Saarland?
6. Ist der Landesregierung bewusst, dass die Halden aus der Bergwerkszeit ein wichtiger „Mosaikstein“ in einer Tourismusstrategie sein kann und welche Maßnahmen sind vorgesehen, die Halden stärker für den Tourismus zu nutzen?

Ausgegeben: 11.02.2020

Download im PDF-Format: https://www.landtag-saar.de/file.ashx?FileId=12944&FileName=Af16_1209.pdf

Close

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Schließen