Luxemburg immer bedeutender für Arbeitsmarkt

Luxemburg ist ein Hort der Stabilität und des wirtschaftlichen Wachstums in Europa. Die direkten Nachbarn von Luxemburg partizipieren hiervon mehr oder weniger. Frankreich hat die höchste Pendlerzahl nach Luxemburg gefolgt von Deutschland, wobei Rheinland-Pfalz erheblich besser abschneidet als das Saarland. Einer der Gründe hierfür ist die schlechte Bahnverbindung nach Luxemburg. Rheinland-Pfalz sorgt für immer bessere Bahnverbindung mit der Folge, dass viele Rheinland-Pfälzer sehr gut bezahlte Jobs in Luxemburg haben, was zu einer Kaufkrafterhöhung in Rheinland-Pfalz führt. Gleiches gilt für Frankreich. Die grenznahen Gemeinden in Frankreich können investieren, was auch dazu führt, dass der Bevölkerungsrückgang gestoppt wird.

Das Saarland steht vor einschneidenden Strukturproblemen in der Automobil- und Stahlindustrie mit drohenden Arbeitsplatzverlusten. Die logische Konsequenz müsste sein, Vorsorge zu treffen. Die starke wirtschaftliche Entwicklung in Luxemburg bietet sich geradezu an, das drohende Arbeitsmarktproblem abzufedern.

Leider muss festgestellt werden, dass die Landesregierung insoweit in Untätigkeit verharrt. Eine „Luxemburgstrategie“ wie kürzlich auch von der Wirtschaftsministerin gefordert, steht in den Sternen.

Die AfD-Fraktion wiederholt ihre Forderung, nun endlich eine Bahnstrecke nach Luxemburg zu realisieren.

Close

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Schließen