Hans verspricht 25.000 neue Unternehmen für das Saarland bis 2030

Ein ambitionierter Anspruch, den der saarländische Ministerpräsident an sich selbst stellt. Die Saarländer können nun beruhigt sein. Die drohenden Katastrophen auf dem saarländischen Arbeitsmarkt bleiben aus. Hans wird das Land in eine glückliche erfolgreiche Zukunft führen. Automobil- und Stahlindustrie brauchen wir nicht mehr. Die Kraftwerke können abgeschaltet werden. Hans sorgt für neue Arbeitsplätze.

Hört sich gut an, gehört jedoch in das Land der Märchen.

Diese Landesregierung und dieser Ministerpräsident haben abgesehen von Noblia in Saarlouis nichts an Ansiedlungserfolgen vorzuweisen. Auch ansonsten herrscht im Saarland in allen Politikbereichen Stillstand. Das Land steht vor riesigen Problemen und diese Landesregierung verharrt in Untätigkeit. Die angeblich so guten Verbindungen des Ministerpräsidenten zu seinen Parteifreunden nach Berlin und zu der CDU Bundestagsfraktion erweisen sich als Luftnummer. Hilfen für das Saarland gibt es nicht.

Jetzt 25.000 neue Unternehmen zu versprechen, ist absolut realitätsfern.

Der Ministerpräsident wird im Landtag erklären müssen, wie er dieses ambitionierte Ziel umsetzen will.

Close

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Schließen