Kein Abbau von Bahnarbeitsstellen im Saarland

Die Deutsche Bahn beabsichtigt wegen der Corona-Krise 10.000 Arbeitsplätze zu streichen und die Zahl der Lehrstellen zu halbieren. Die Gewerkschaft befürchtet den Verlust von 500 Arbeitsplätzen im Saarland.
 
Die AfD-Fraktion im saarländischen Landtag widerspricht diesem Vorhaben der Bahn in aller Schärfe.
 
Das Bahnwesen in Deutschland hat in der Ära Merkel seinen Tiefpunkt erreicht. Im Vergleich zu anderen europäischen Bahnen insbesondere die der Schweiz oder Österreich ist das Bahnwesen in Deutschland Jahrzehnte hinterher und für eine der führenden Handels- und Industrienationen untragbar. Stellenabbau und Halbierung der Ausbildungsplätze mit der Corona-Krise zu begründen zeugt von Inkompetenz und Kurzsichtigkeit der Bahnführung. Es wird auch eine Zeit nach Corona geben. Es wird dann zu einem Personalengpass kommen, wenn die Bahn wieder expandiert und sie muss expandieren und sich erneuern um den Zukunftsanforderungen gerecht zu werden. Es geht auch um die Wettbewerbsfähigkeit des ganzen Landes.
 
Die Bundesregierung muss sofort Einhalt gebieten. Schließlich ist die Bahn immer noch zu 100 Prozent im Eigentum des Bundes.
 
Dass auch noch das Saarland vom Stellenabbau betroffen sein soll, ist an Dreistigkeit nicht zu überbieten. Seit Jahren werden Leistungen gekürzt und die Bahn zieht sich nach und nach aus dem Land zurück. Interventionen der jeweiligen Landesregierung werden ignoriert.
 
Es ist nun Zeit, dass der Ministerpräsident mit der Bundesregierung ernsthafte Gespräche führt. Es ist inakzeptabel, dass das Saarland schon wieder benachteiligt wird. Seit Jahren werden andere Bundesländer bei der Ansiedlung von Bundes- oder Europabehörden bevorzugt.
Das Abhängen des Saarlandes von den großen europäischen Verkehrswegen muss ein Ende haben, da ansonsten das Saarland immer weiter zurückfallen wird.
 
Die Bundesregierung muss endlich begreifen, dass das Saarland zu einem sozialen „Notstandsgebiet“ in Europa verkommen wird.
 
Deshalb Finger weg von den Arbeitsplätzen der Deutschen Bahn an der Saar.

Close

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Schließen